Home Ausbildung Dozenten Absolventen Termine Workshops über uns Bilder Förderverein Downloads Kontakt
 


Helmut Ott

Was ich als Lehrer für zeitgenössischen
Tanz / Tanztheater an der ISSA besonders schätze, ist, dass das Körperwissen, die Bewegung und der Tanz den anderen Fächern gleichgestellt sind. Dies macht sich auch in der Rollenarbeit bemerkbar. Ich selbst durfte mehrfach bei  Abschlussprojekten die Inszenierungen choreografisch mitgestalten. Selbst an Theatern ist die Mitarbeit eines Choreografen während der gesamten Probenzeit eher eine Seltenheit.

Ein anderer Vorteil bietet sich den Schülern in der Vielzahl der Lehrer von deren Wissen und Erfahrungen sie lernen und profitieren können.

In meiner Ausbildung musste ich feststellen: gehört man nicht zu den Besten, gerät man schnell ins Abseits. Nicht an der ISSA. Jeder Schüler wird gleichermaßen wahrgenommen, mit all seinen Stärken und Schwächen. Und die Schüler werden mit ihren Problem
en nicht alleine gelassen

 

Tanztheater

 
   
Tänzer / Choreograf

 

Ausbildung: 1978 – 1986 Musikstudium (Trompete, Gesang) am Hermann Zilcher Konservatorium Würzburg.
1986 -1991 Ausbildung zum modernen und zeitgenössischen Tänzer.
   
Engagements: Theater: Czurda Theater Nürnberg/Fürth/Erlangen , Städtische Bühnen Nürnberg, Kammerspiele München, Stadttheater Hildesheim.
   
Freie Szene: Abstract dance company, Selfish Shellfish / Katja Wachter,
Ralf Jaroschinski, Lou Duckett, tanz das theater (I. Bess, A. Hünerkopf, A. Oehlert),
Andrea Sonnberger, Ludger Orlok, Anna Holter, Ramses Sigl, comp. aexx Rauh (Alexandra Rauh), Veronika von Lauer-Münchhofen, Susanna Curtis,
Maxim Railton, Mia Lawrence, Stefan Dreher.
   
Choreografie: ErSieEs (2012), Verlorene Eier (2012), müllzappen ( 2010 ), Freitag hat frei (2009), mischmich/mixen - oder wie werde ich zum Cyborg (2008) schwappen (2008),
ist ich ist Du (2007), SchönSchön (2007), Lustwandel (2007), pussytief (2006),
golden cage (glitter and glamour and we will die never), (2005),
bitte folgen sie der Roten Figur (2005), bloß (2004), 
Vogelforschung Mauersegler (2003), saechlich (2002), IA (2001), FLUBDUB (2001), verpuppt (2001), zieh mich - schieb mich (2001), Die Alles Mama (2000),
Engel Engel flieg (1999), kuschel (1998), Auflösen von Zwei (1998), Mir Scheint (1996), Raumbezogene Performances (1991 – 1995),
Musiktheater POMP-A-DUR (1991 – 1995).
   
Seit 1999 Mitglied der Tanztendenz München e.V.
   
Festivals:

2011 Teilnahme an der Künstlerbegegnung München – Zürich und zurück.

2010 mischmichmixen / Lustwandel - Rodeo Festival München.

2009 SHOWDOWN /SPIELEND - 10. Internationales ADEvantgarde-Festival
2009, Musik: Markus Muench, Markus Lehmann-Horn;
Choreografie + Tanz: Monica Gomis, Helmut Ott,  München.

2004 wickel  - umluft präsentiert... im Rahmen von 120 Tage Kunst im Bunker, München.

2001 Eintauchen - Soloperformance im Rahmen des 2. Internationalen Festivals für zeitgenössischen Tanz in Nürnberg, Tanzraum 2/ Schulterschlüsse.

   
Lehrtätigkeiten:

ISSA - Internationale Schule für Schauspiel und Acting (seit 2001),

Tanzimpulse München, Zentraler Hochschulsport München.

   

www.tanztendenz.de

www.helmutott.de 

Videos auf „youtube“ unter „Helmut Ott“